Metz Fans wegen Anti-Nazi-Transparent festgenommen: FARE Netzwerk forder Aufklärung26 Oktober 2010

Weil sie im Stadion ein „Gegen Nazis“ Transparent gezeigt hatten, wurden am Freitag den 22. Oktober während des Zweitligaspiels zwischen FC Metz und SCO Angers vier Metz Fans verhaftet und in Gewahrsam genommen.
Im November wird ihr Fall „wegen zur Schau tragen eines Nazi-Symbols während eines Fußballspiels“ vor Gericht verhandelt werden.
Die vier Fans sind Mitglieder von Horda Frenetik, einer sehr aktiven Fangruppe, die seit über 13 Jahren Antirassismusarbeit betreibt. Horda Frenetik ist Teil des FARE Netzwerks und einer der aktivsten Fanclubs beim Engagement gegen Rassismus in Frankreich.
Die Gründe hinter der Aktion von FC Metz und dem französischen Justizministerium sind unbekannt. Das FARE Netzwerk fordert daher um sofortige Aufklaerung des Sachverhaltes. Der französische FARE Partner LICRA (League gegen Rassismus und Antisemitismus) hat die Staatsanwaltschaft um Aufklärung der Gründe für die Verhaftungen aufgefordert.