EURO 2008: FARE Empfang, Samstag, 7. Juni, im Hilton Hotel Basel05 Juni 2008

Kick-Off der Kampagne gegen Rassismus bei der UEFA EURO 2008™ in Basel

Die gemeinsam Kampagne „Unite Against Racism“ (Vereint gegen Rassismus) des europäischen Netzwerks FARE – Football Against Racism in Europe und der UEFA wird am Eröffnungstag des Turniers, am Samstag, den 7. Juni um 12.30 Uhr bei einem Empfang mit Mittagessen im Hilton Hotel Basel vorgestellt. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

UEFA-Vize Präsident Senes Erzik wird, gemeinsam mit Benedikt Weibel, dem EM-Koordinator für die Schweiz und Barbara Prammer, Präsidentin des Österreichischen Nationalrats, die Kampagne erläutern.

Das FARE Programm wird im Detail vorgestellt und daran anschließend der Spot „Different Languages, One Goal – No To Racism” präsentiert. Dieser wird bei allen Spielen zu sehen sein.

Prominente Ex-Spieler wie Ramon Vega (Ex-Teamkapitän Schweiz, Tottenham Hotspurs), Anthony Baffoe (Ex-Teamkapitän Ghana), Paul Elliott (Chelsea FC), Yves Eigenrauch (FC Schalke 04), die dem Empfang als FARE Botschafter beiwohnen, werden für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Jean-Claude Biver von Hublot, dem offiziellen Zeitmessers der UEFA EURO 2008, spricht über den Verzicht der Bandenwerbung in den acht EM-Stadien zugunsten des Kampfes gegen Rassismus.

Im Hilton Hotel Basel (Salon de Nations, Aeschengraben 31, CH-4002 Basel) steht eine Simultanübersetzung in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.

Anmerkung
Die Antirassismus-Kampagne „Unite Against Racism“ wird vom europäischen Netzwerk Football Against Racism in Europe – FARE in Zusammenarbeit mit der UEFA durchgeführt und von der internationalen Spielervereinigung FIFPro unterstützt.

Partnerschaft
Der Empfang wird von FARE gemeinsam mit der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte – FRA organisiert. Unterstützt wird FARE hierbei von der UEFA, der Europäischen Kommission und FIFPro.

PROGRAMM
Samstag, 7. Juni 2008, 12.15 – 14.30 Uhr
Hilton Basel, Salon des Nations
Aeschengraben 31, 4002 Basel, Schweiz

12.15 Drinks

12.30 Begrüßung
Benedikt Weibel, Delegierter Projektorganisation öffentliche Hand der Schweizer Eidgenossenschaft für die Euro 2008
Barbara Prammer, Präsidentin des Österreichischen Nationalrats und FairPlay-vidc, FARE

Moderation: Matthias Aebischer, Schweizer Fernsehen

12.40 Vorstellung und Präsentation des FARE Programms “Unite Against Racism” und des Fanbotschaften-Projekts, Piara Powar, FARE

12.45 Hauptrede
Senes Erzik, Erster UEFA-Vize Präsident

12.55 Unterstützung durch Nationalen Förderer für Österreich und die Schweiz
Jean-Claude Biver, CEO Hublot

13.00 Filmvorführung
Erste Vorführung des Antirassismus-Spots von UEFA, Europäischer Kommission und FARE – „Different Languages, One Goal: No To Racism”

13.05 Unterzeichnung der Resolution „Vereint gegen Rassismus“ anlässlich der UEFA EURO 2008™
Morten Kjærum, Direktor der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte – FRA
Philippe Piat, Präsident von FIFPro

13.15 Fragen und Antworten mit (Ex-)Spielern
Ramon Vega, früherer Kapitän Schweiz, Grasshoppers Zürich und Tottenham Hotspurs, Paul Elliott, Ex-Spieler von Chelsea FC, Pisa Calcio und Celtic FC, Anthony Baffoe, früherer Kapitän Ghana, Fortuna Düsseldorf und FC Metz, Yves Eigenrauch, UEFA Cup Gewinner mit FC Schalke 04

13.40 Standing Lunch

Fotos/Medieninterviews

14.30 Ende