Young Boys Bern in schwarzen Trikots gegen Gewalt und Rassismus29 Oktober 2008

Als Nachtrag zur 9. FARE Aktionswoche wird der Verein «Gemeinsam gegen Rassismus» und der Schweizer Fußballclub BSC Young Boys aktiv.

Im Rahmen des Super-League-Spiels BSC Young Boys gegen den FC Zürich am 2. November 2008 wird im Berner EURO 08-Stadion Stade de Suisse einen FARE Aktionstag unter dem Motto «Gegen Gewalt und Rassismus» veranstaltet.

Das Young Boys-Team trägt bei diesem Spiel ein speziell für diesen Tag kreiertes schwarzes Trikot mit der Aufschrift «Gegen Gewalt und Rassismus». Hauptsponsor OBI unterstützt diese Aktion und verzichtet zu Gunsten der Antirassismusaktion auf seinen Werbeauftritt auf dem Trikot. Nach dem Spiel werden die Trikots über eBay.ch versteigert. Der Reinerlös geht an den Verein Fanarbeit Bern, der sich für eine positive Fankultur einsetzt und sozialpräventive Arbeit leistet.

Die Teams tragen beim Einmarsch Transparente auf das Feld, mit denen die Spieler ein starkes Zeichen gegen jegliche Form von Gewalt oder Rassismus in den Stadien setzten wollen. Im Stadion wird auch ein riesiges «Gemeinsam gegen Rassismus»-Banner zu sehen sein.

Seit vier Jahren beteiligt sich der BSC Young Boys und der Verein «Gemeinsam gegen Rassismus» bei Ligaspielen an der europaweiten Aktionswoche von Football Against Racism in Europe

Das FARE Gründungsmitglied «Gemeinsam gegen Rassismus» ist seit zwölf Jahren im Sportbereich aktiv – 1996 als Hauptsponsor der Young Boys – und ist durch seinen Fantreff «HalbZeit» bekannt geworden.