Iran, zum ersten Mal Frauen bei einem Fußballspiel20 April 2005

Teheran, 20. April – Zum ersten Mal wurde einer begrenzten Anzahl Frauen der Besuch eines Fußballspieles ermöglicht. Eine Gruppe von etwa 15 Trainerinnen, Schiedsrichterinnen und Spielerinnen durfte an diesem Abend ins Stadion, um eine Begegnung der Asien – Liga zwischen den Iranern von Sepahan Isfahan und den Syrern von Al – Wahda mitzuerleben. Das Spiel fand im Stadion „Naqshe – Jahan“ in Isfahan, in Zentraliran statt. Die Gruppe der Frauen erlebte das Spiel von einer von den „männlichen Fans“ separaten Tribüne aus mit. Die Anwesenheit von iranischen Frauen in den Fußballstadien war immer ein Tabu, da die Umgebung für Frauen aufgrund einer „unmoralischen“ Atmosphäre und dem Gebrauch von Schimpfworten als ungeeignet gilt. Dennoch wird im Iran Fußball von Frauen sehr interessiert verfolgt und auf überdachten Plätzen, weit entfernt von den Blicken der Männer, auch gespielt.
(Adnkronos)