Polnisches Nationalteam mit einem starken Statement gegen Rassismus14 Juni 2006

Das polnische Nationalteam nutzt die Weltmeisterschaft als Plattform, um die Unterstützung des polnischen FARE Partners Never Again Association zu versichern und gegen Rassismus im Fußball aufzutreten.

Die Spieler stellten sich für ein Teamfoto zur Verfügung, auf dem sie speziell angefertigte T-Shirts mit dem Kampagnenslogan Lasst uns Rassismus aus den Stadien kicken trugen. Das Poster mit dem Foto des Nationalteams wird an polnische Fans in Deutschland verteilt werden.

Antirassismusaktivisten in Polen hoffen, dass die proaktive Aktion dazu beitragen wird, das Bewusstsein für das Problem zu erhöhen und polnische Fußballfans zu ermutigen und sich hinter den Kampf gegen Rassismus im Fußball zu stellen.

Marcin Kornak, der Vorsitzende des polnischen FARE Partners Never Again Association sagte:
Wir sind gegen die Manipulation der Fußballkultur durch Nazis und Rassisten. Wir sind sehr froh darüber, dass das gesamte polnische Nationalteam bei unserer Initiative, Rassismus aus den Stadien zu verbannen, mitgemacht hat.

Jacek Bak, der polnische Teamkapitän, sagte zu FARE:
Ich habe fast meine gesamte Karriere im Ausland gespielt und ich bin mir vollkommen bewusst, dass Erfolg im Fußball völlig unabhängig ist von der Nationalität, der Hautfarbe oder der Religion. Die einzigen Dinge, die zählen, sind: harte Arbeit und ein wenig Talent. Aus diesem Grund tötet Rassismus unseren Sport und deshalb müssen wir ihn aus unseren Stadien entfernen.

Polnische Fans haben bereits am Eröffnungstag der Weltmeisterschaft an den Aktivitäten von FARE teilgenommen, als die FARE Streetkick-Tour in Gelsenkirchen Station machte.