Prominente Spieler_innen unterstützen FARE im neuen Video „Football People“25 September 2014

EinVideomitführendenSpieler_innenundeinerengagiertenFAREMitgliedsorganisationwurdealsTeilder„FootballPeople“-Kampagneveröffentlicht.

Der fünfminütige Clip spricht Diskriminierung aufgrund von Homophobie, Sexismus und Rassismus durch persönliche Erfahrungen der drei Fußballer_innen und der Antidiskriminierungsorganisation an.

Die englische Nationalteamspielerin von Arsenal Ladies FC, Casey Stoney, der ehemaliger deutsche Nationalteamspieler Thomas Hitzlsperger und der Manchester City Mittelfeldspieler Yaya Touré aus Cote d’Ivoire machen klare Statements und sprechen über das notwendige weitere Vorgehen, um eine Veränderung zu bewirken.

Das Policy Center für Roma und Minderheiten in Bukarest, das durch seine Projekte die Lebensbedingungen der Roma-Communities zu verbessern versucht, geht im „Football People“-Video auch auf Fragen rund um die Ausgrenzung von ethnischen Minderheiten in Europa und das Potenzial des Fußballs ein, um zur Überwindung der sozialen Ausgrenzung beizutragen.

Wir sind „Football People“
Fußballverbände, Profi-Ligen, Vereine und weitere Fußballer_innen werden sich Stoney, Hitzlsperger und Touré anschließen, indem sie ihre Unterstützung für die größte Serie von Antidiskriminierungsaktivitäten im Fußball in Europa zeigen und sich selbst zu „Football People“ erklären.