Côte d‘Ivoire und Österreich vereint gegen Rassismus15 Oktober 2007

Mit einer Antirassismusaktion am 17. Oktober 2007 beim Länderspiel Österreich gegen Côte d‘Ivoire wird die achte FARE Aktionswoche gegen Rassismus und Diskriminierung in Österreich eröffnet.

Die Initiative beim Testspiel im Tivoli Stadion in Innsbruck – einem von acht Stadien der UEFA EURO 2008 – eröffnet zudem das Aktionsprogramm des Östereichischen Fußball-Bunds (ÖFB) im Hinblick auf die EURO 2008. In Partnerschaft mit FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel. und der UEFA will der ÖFB gewährleisten, dass die EURO ein Event für alle Bevölkerungsgruppen wird.

Spieler, Fans und Künstler zeigen Rassismus die Rote Karte
Beide Teams und die Schiedsrichter zeigen bei der Mannschaftaufstellung dem Rassismus die Rote Karte. Begleitet werden sie von Kindern, die ein Transparent mit der Botschaft „Fußball gegen Rassismus“ auf das Feld tragen. Unterstützung erfahren die Akteure auf dem Feld durch eine Choreographie auf einigen Tribünen und durch die Ayakata Dance Group, die im Showblock auftreten.

Auch Ivanschitz und Drogba werden aktiv
Stellvertretend für das österreichische Nationalteam bezieht Kapitän Andreas Ivanschitz (Panathinaikos FC) Stellung: „Wir unterstützen solche Aktionen gerne und mit voller Überzeugung, denn sie sind nach wie vor wichtig. Der Fußball war, ist und soll immer Völker verbindend sein und alle im Stadion – Spieler, Funktionäre und Fans – sollten ein Vorbild sein und Rassismus keinen Platz lassen!“

Auch der beim FC Chelsea spielende Star der Elefanten aus Côte d‘Ivoire, Didier Drogba, unterstützt den Kampf gegen den Rassismus im Fußball: „Es ist sehr schwer mit Rassismus zu leben. Immer wenn du denkst, es wird besser, kommt irgendein Idiot daher, der nicht wirklich weiß, über was er redet. Es ist unsere Entscheidung, dagegen aufzutreten. Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen schwarz und weiß.“

Straßenparade
Zudem beteiligt sich die Innsbrucker Initiative für gelebte Integration an der Aktion. Vor dem Spiel findet Umzug statt: Anhänger beider Teams und die lokale Afrikanische Community in Tirol ziehen in einer mulitkulturellen Parade vom Stadtzentrum zum Stadion.