“Inklusion und Respekt sind ein Recht”: Fachtag zum Thema Frauen mit Migrationshintergrund im Fußball26 April 2018

Am30.Mai2018veranstaltetFareinBerlineinenFachtagindemnäherbeleuchtetwerdensoll,welcheRolleFußballhabenkann,umdiegesellschaftlicheEntwicklungundpersönlichesEmpowermentvonFrauenmitMigrationshintergrundvoranzutreiben.

Frauen mit Migrationshintergrund gehören zu den am häufigsten benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Europa. Viele sind einer Doppeldiskriminierung aus Rassismus und Sexismus ausgesetzt. Frauen mit Migrationshintergrund sind nahezu unsichtbar in der Öffentlichkeit des Sports und werden allzu häufig übergangen.

Die Veranstaltung wird sich unter anderem damit beschäftigen, ob Fußball dazu beitragen kann Diskriminierungsprozesse zu durchbrechen; welche Rolle Verbände und Entscheidungsträger einnehmen, um Führungspositionen zugänglicher zu machen und talentierte Frauen mit Migrationshintergrund zu fördern; und, ob Fußball ein gesellschaftlicher Bereich sein kann, welcher Frauen besser sichtbar machen kann.

Der Tag wird ebenso Gelegenheit bieten, Frauen zu würdigen, die Außergewöhnliches im Fußball geleistet haben und einen Blick darauf zu werfen, was Community Projekte und Aktivist*innen bereits heute leisten; und wie zukünftige Initiativen aussehen können.

Ayisat Yusuf-Aromire, ehemalige Nationalspielerin für Nigeria, und Vorstandsmitglied des Fare Network sagte: „Seit mehreren Jahren arbeite ich mit Frauen mit Migrationshintergrund in Finnland. Ich kenne die Herausforderungen und Schwierigkeiten, denen sie ausgesetzt sind; sehe aber auch die positive Ergebnisse, die erreicht werden können. Ich bin überzeugt davon, dass wir die Anführerinnen einer neuen Generation von Frauen sein können, die Teilhabe, Inklusion und Respekt als ein Recht betrachten.“

Die Veranstaltung wird Stimmen und Meinungen aus ganz Europa zusammenbringen, um an diesen Themen zu arbeiten, zukünftige Aktivitäten zu planen und eine Plattform zur Vernetzung zu entwickeln.

Frauen mit Migrationshintergrund, die im Fußball aktiv sind oder Organisationen, welche mit Frauen mit Migrationshintergrund und Sport arbeiten, und politische Entscheidungsträger*innen und Wissenschaftler*innen sind eingeladen, sich an dem Fachtag zu beteiligen und als TeilnehmerInnen zu registrieren.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit DISCOVER FOOTBALL in Berlin am 30. Mai 2018 stattfinden. Es besteht die Möglichkeit sich um Bezuschussung für Reisekosten und Unterkunft zu bewerben. Arbeitssprache der Veranstaltung ist Englisch.

Registrierung: