Pele stimmt zu, dass Fußball vereint13 November 2007

Der weltweit beste Fußballer aller Zeiten, Edson Arantes Do Nascimento, besser bekannt als Pele, hat während eines Besuchs bei Sheffield United am 8. November dem FARE-Gründungsmitglied Football Unites, Racism Divides seine volle Unterstützung zugesagt. Er traf sich im „Legends of the Lane“-Museum mit Mitarbeitern von FURD und Sheffield United, um die neue Ausstellung über den ersten schwarzen englischen Nationalspieler Laurie Cunningham und die Geschichte schwarzer Fußballer in Sheffield sowie eine Infowand über den ältesten Fußballverein der Welt, den Sheffield FC, offiziell zu eröffnen. Er erhielt als Geschenke unter anderem ein “Football Unites, Racism Divides“-T-Shirt sowie ein Exemplar des Buchs 'The First Black Footballer: Arthur Wharton 1865-1930'.

Die brasilianische Legende sagte: „Dies ist ein bedeutender Moment, nicht nur für mich oder den Verein, sondern für alle, und ich danke Gott, dass ich hier sein darf.

Als ich 1958 mit Brasilien nach Schweden zur Weltmeisterschaft fuhr, war ich 17. Dort traf ich die englische, die schwedische und zahlreiche andere Mannschaften, in keiner davon gab es jedoch schwarze Spieler. Das konnte ich nicht verstehen – ich fragte weshalb, aber keiner konnte mir eine Antwort darauf geben.

Nach ´58 bemerkte ich jedoch Veränderungen und es spielten Fußballer aus aller Welt bei uns. Die heutige Veranstaltung zeigt, wie Fußball die Leute zusammenbringt, und ich bin stolz darauf, ein Teil dieser Bewegung zu sein“.

Pele war nach Sheffield gereist, um das 150. Jubiläum des Sheffield FC zu feiern und für eine neue Entwicklungspartnerschaft zwischen Sheffield United und dem ehemaligen brasilianischen Weltmeisterverein Sao Paulo zu werben.