FARE-Netzwerk startet „Respect Diversity“-Aktivitäten für die UEFA EURO 201211 April 2012

Das FARE-Netzwerk wird während der Euro 2012 als Teil des „Respect Diversity“-Aktionsprogramms eng mit der UEFA kooperieren.

In Zusammenarbeit mit FARE und der Never Again Association – der osteuropäischen Partnerorganisation der UEFA – werden zahlreiche von der UEFA finanzierte Events und Aktivitäten in Polen und in der Ukraine stattfinden.

Die unter dem Motto „Respect Diversity – Football Unites“ (Verschiedenartigkeit respektieren – Fußball vereint) geplanten Veranstaltungen haben die Vermittlung eines positiven Bilds der Diversität für alle zum Turnier strömenden Fans sowie die Schaffung einer einladenden und sicheren Atmosphäre sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadien zum Ziel.

Nachfolgend sind einige der geplanten Aktionen aufgeführt:
• Schaffung von Inklusionsbereichen – Hunderte Gebäude und Flächen in ganz Polen und in der Ukraine, die für alle offen und zugänglich sein werden. Die Bereiche werden durch Plakate gekennzeichnet sein und zahlreiche öffentliche und private Gebäude umfassen.

• Zahlreiche Bildungs- und Schulungsmaßnahmen einschließlich eines Workshop-Programms für Schulen sowie eine Schulung für die an den Spielorten eingesetzten Stewards, um das Bewusstsein für rassistische und diskriminierende Sprache und Symbolik zu schärfen und deren Erkennung zu erleichtern.

• Meldung von rassistischen und diskriminierenden Vorfällen. Das FARE-Netzwerk kooperiert mit der UEFA, um sicherzustellen, dass sämtliche rassistischen und diskriminierenden Handlungen während der Spiele gemeldet und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden. Das FARE-Netzwerk wird außerdem bei allen Begegnungen Beobachter einsetzen, um so profunde Kenntnisse bezüglich des Zeigens von rassistischen oder diskriminierenden Zeichen und Bannern und des Vortragens von missbilligenden Gesängen bereitzustellen.

• Streetkick-Tour. Streetkick ist ein mobiles Fußballfeld, das den Fans die Möglichkeit bietet, über das Spiel auf dem Kleinfeld miteinander zu agieren und zu kommunizieren. So sollen Fans verschiedener Nationalitäten und ethnischer Herkunft gemeinsam mit der lokalen Gemeinschaft zusammengeführt werden. Die Streetkick-Tour wird während des Turniers an vielen Austragungsorten einschließlich Warschau, Posen und Kiew Halt machen.

• Anlässlich der beiden Halbfinalpaarungen in Donezk am 27. Juni und in Warschau am 29. Juni werden Aktionen zur Schärfung des Bewusstseins für die Message „Respect Diversity“ organisiert. Unter anderem werden die Kapitäne der Halbfinalteilnehmer Botschaften zur Unterstützung der „Respect Diversity“-Message verlesen.

• Veröffentlichung eines Euro 2012 Football Unites Fanzines, das unter anderem Informationen zu den Aktivitäten des FARE-Netzwerks, Botschaften zur Unterstützung der Kampagne von den Kapitänen der Nationalmannschaften sowie einen umfassenden Turnierplan enthält.

Das FARE-Netzwerk wird darüber hinaus im Vorfeld des Turniers seine eigene Euro 2012 Football Unites-Mikrosite erstellen. Diese Website wird weitere Informationen über das gemeinsame Aktionsprogramm der UEFA und des FARE-Netzwerks sowie den Zeitplan und die Austragungsorte der Streetkick-Tour enthalten und die Möglichkeit zur Meldung von rassistischen und diskriminierenden Vorfällen bieten.

Diese Aktivitäten sollen am 8. Juni, also am Tag der Eröffnung der Euro 2012 in Warschau, beginnen.

Weitere Informationen zu den RESPECT Diversity Inklusionszonen erhalten Sie bei Never Again: