FARE-Aktionswoche – Folgeaktivitäten29 Oktober 2004

Überwältigender Erfolg

Bei der 5. FARE-Aktionswoche gegen Rassismus und Diskriminierung fanden Aktivitäten in 33 Ländern statt. Mehrere Hundert Fußballvereine, Fangruppierungen, Migrantenorganisationen, Jugendgruppen und Schulen machten während der Aktionswoche mit. Veranstaltungen gegen Ausländerfeindlichkeit wurden in den höchsten Spielklassen von England, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, Rumänien, Serbien & Montenegro, Dänemark, der Slowakei, Mazedonien, Belgien, den Niederlanden, Schottland, Norwegen und Schweden organisiert. Außerdem wurden alle 16 Spiele des 3. Spieltags der UEFA Champions League von symbolischen Aktionen gegen Rassismus begleitet.

Folgeaktivitäten in Polen, Norwegen, Rumänien, Österreich, Italien, Deutschland und der Schweiz

Vertreter von FARE waren am 28. Oktober auf Einladung des polnischen Fußballverbandes auf der größten Fußballkonferenz in Kielce, Polen, bei der sie den anwesenden Vereinsfunktionären eine Präsentation vortrugen.
In Norwegen beendet der FARE-Partner „Gi Rasisme Rodt Kort!“ („Zeigt Rassismus die Rote Karte!“) den Schulmalwettbewerb mit der Preisverleihung am 30. Oktober im Aaresen-Stadion von Lillestrom SK.

In Rumänien zeigen die Spieler von Steaua Bukarest und National Bukarest dem Rassismus die rote Karte. Bei den Begegnungen Dinamo Bukarest – Apulum sowie Sportul Studentesc – FC Brasov findet die gleiche Aktion statt.

In Österreich lädt Rapid Wien die Gewinner des Schulwettbewerbs „FairPlay goes Education“ ein und präsentiert vor der Partie gegen Sturm Graz das eigene Transparent gegen Rassismus.

Am 31. Oktober spielen die Young Boys Bern gegen den FC Thun in der Schweiz. Die Fanprojekte „Gemeinsam gegen Rassismus“ und „Halbzeit“ haben Postkarten mit den Konterfeis von Spielern wie Stephane Chapuisat und Francisco Neri sowie dem Slogan „Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus“ gedruckt. Die Fans werden über Stadiondurchsagen, die Videotafel und die Stadionzeitschrift informiert.

In Italien unterstützt Pisa Calcio das FARE-Netzwerk und weist auf die Aktionswoche in einem Artikel im Stadionheft für das Spiel gegen Como am 31. Oktober hin.

In Deutschland veranstaltet der FARE-Partner die „Schalker Fan-Initiative“ einen Malwettbewerb für Gelsenkirchener Schulen. Die Preisverleihung findet bei einem der nächsten Bundesliga-Heimspiele des FC Schalke 04 statt.