Internationale Konferenz „Entwicklung durch Fußball“ in Wien (23. – 24. April 2010)08 März 2010

Wenige Wochen vor dem Ankick zur ersten Fußballweltmeisterschaft auf dem afrikanischen Kontinent ist Wien Schauplatz einer internationalen Konferenz zum Thema „Development through Football“.

Ziel dieser Konferenz ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf den potentiellen Beitrag des Fußballs zur Bekämpfung von Armut und der Förderung des Entwicklungsprozesses zu lenken. Die Konferenz bringt Fußballverantwortliche, Trainer und Spielervertreter mit Entscheidungsträger/innen in öffentlichen Einrichtungen und NGO-Aktivist/innen im Bereich „Sport und Entwicklung“ zusammen. Die Expert/innen kommen aus der Europäischen Union und neun afrikanischen Staaten, darunter der WM-Gastgeber Südafrika.

Im Rahmen von Workshops werden einige der weltweit renommiertesten Initiativen im Bereich Sport und soziale Entwicklung präsentiert – darunter die FC Barcelona Foundation, der FIFA-Partner streetfootballworld oder die Mathare Youth Sport Association (MYSA) aus Kenia.

Wiener Aktionsplan

Die zweitägige Konferenz soll einen europäischen Vernetzungsprozess einleiten, basierend auf dem Austausch von Erfahrungen und dem Know-how verschiedener Stakeholder/innen im Bereich „Fußball für Entwicklung“. Als Ergebnis soll ein Aktionsplan verabschiedet werden, dessen Empfehlungen sich an Sport- und Fußballdachverbände, Fußballspieler/innen, Entwicklungsorganisationen, NGOs, Sponsoren und Medien richten.

Die Konferenz „Development through Football – Sustaining the potential of the first African World Cup“ findet von 23. – 24. April 2010 in der Wiener Urania statt. Konferenzsprache ist English. Der Auftakt bildet eine Club 2 x 11 Diskussion zum Thema „African Renaissance“ – Was bringt die WM 2010 Afrika und seinem Fußball?“ am Donnerstag, den 22. April in der Wiener Hauptbücherei am Gürtel.

Die Zusammenkunft ist Teil der österreichweiten Initiative „Ke Nako Afrika- Afrika jetzt!“, die vom VIDC und der Afrika-Vernetzungsplattform koordiniert wird und in Zusammenarbeit mit der Austrian Development Agency (ADA) stattfindet. Die Europäische Kommission EuropeAid und die Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützen die Konferenz im Rahmen des EU-Projekts “Football for Development”.

Download Programm:
vienna_conference_programme_football_for_development_23-24_april_2010.pdf